Vitrine

Eine Vitrine, ursprünglich ein lateinisches Wort, später aus dem Französischen übernommen, bedeutet im übertragenen Sinne „ausstellen“. Vitrine bezeichnet man als ein höheres Aufbewahrungsmöbelstück, welches aus drei Glaswänden besteht und meistens an der Wand lehnt. Eine Vitrine diente zum Ausstellen von Sammel- oder Nutzgegenständen aus Glas und Porzellan, von kleinen Metallplastiken usw. Manchmal werden Vitrinen im unteren oder mittleren Teil mit einer oder zwei Schubladen ausgestattet. In ihnen werden zusammenhängende Gegenstände aufgehoben, die nicht ausgestellt und veröffentlich werden sollen, wie Etuis, Dokumente, Urkunden usw. Später wurde durch Verkleinerung und Anpassung eine neue Art, die sogenannte Wandvitrine, entwickelt. Sie ist an der Wand befestigt und wird hauptsächlich im Ausstellung- und Museumswesen benutzt.

MENUX